Präsente an Vereinsmitglieder

Aufmerksamkeiten sind im Sinne von Abschn. 73 der Lohnsteuerrichtlinien keine Zuwendungen.

Gemeinnützigkeitsunschädlich sind deshalb Aufmerksamkeiten:

  • aus Anlass eines persönlichen Ereignisses (z. B. Geburtstag, Vereinsjubiläum etc.) bis zu einem Betrag von 40 € je Ereignis (z. B. Blumen, Geschenkkorb oder Buch)
  • aus dem Grund eines besonderen Vereinsanlasses (z. B. unentgeltliche oder verbilligte Bewirtung bei der Weihnachtsfeier, der Hauptversammlung oder dem Vereinsausflug). Die Obergrenze von ebenfalls 40 € gilt hier für alle Anlässe zusammen je Mitglied und Jahr. Zu beachten ist, dass es ich um eine Freigrenze handelt; d. h., wird diese überschritten, besteht Gefahr für die Gemeinnützigkeit.

Für Kranz- und Grabgebinde gelten angemessene Kosten ohne Begrenzung. Geldgeschenke lösen sofort die Steuerpflicht aus, sind daher nicht zulässig.