Haupversammlung/Delegiertenversammlung am 23.03.2024 in Fulda.

Beginn: 09.00 Uhr. Ort: Parkhotel Kolpinghaus, Goethestr. 13, 36043 Fulda.

In diesem Rahmen ebenfalls: 

Vorstandssitzungen am Freitag, den 22.03.2024 in Fulda. 

11.00 Uhr Zuchtbeiratssitzung.

15.00 Uhr Vorstandssitzung.

18.00 Uhr bis 19.00 Uhr Abendessen.

19.00 Uhr Erw. Vorstandsitzung.

Wortlaut der Anträge auf Satzungsänderung vom 20.09.2023 von Helge Rübartsch und Dr. Marco Flaute
(NRB 1/2024 S. 9):

1.           23 Datenschutz / Persönlichkeitsrechte

(1) Der Verein erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten seiner Mitglieder (Einzelangaben über persönliche und sachliche Verhältnisse) unter Einsatz von Datenverarbeitungsanlagen (EDV) zur Erfüllung der gemäß dieser Satzung zulässigen Zwecke und Aufgaben im Rahmen der Mitglieder-verwaltung, des Prüfungs- und Zuchtwesens.

(2) Durch ihre Mitgliedschaft und die damit verbundene Anerkennung dieser Satzung stimmen die Mitglieder der Verarbeitung (insbesondere Erhebung, Speicherung, Veränderung, Übermittlung) und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten (Name, Adresse, Telefon, E-Mail-Adresse, Fotos etc.) im Rahmen der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen und der Datenschutzordnung des Vereins zu.

(3) Jedes Mitglied hat im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften der DSGVO und des BDSG das Recht auf Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten, deren Empfänger und den Zweck der Speicherung sowie auf Berichtigung, Löschung oder Sperrung seiner Daten.

(4) Zu den personenbezogenen Daten wird ein Löschkonzeptes gemäß den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen gewährleistet.

(5) Näheres regelt die Datenschutzordnung des Vereins.

(6) Der Vorstand ist befugt, im Rahmen der Gesetze und dieser Satzung Anpassungen an veränderte Gegebenheiten vorzunehmen.

2.         Antrag auf Neufassung des § 2 der Satzung des DJT-Clubs

(Neuerungen in fett  hervorgehoben) 

  • § 2 Zweck des Vereins

(1) Der DJT-Club ist die Interessengemeinschaft der Züchter, Führer und Freunde für die jagdliche Zucht, Prüfung und Führung des Deutschen Jagdterriers als universeller, kleiner Jagdgebrauchshund entsprechend den jagdgesetzlichen Anforderungen und den Grundsätzen der Waidgerechtigkeit.

(2) Seine Aufgaben und Ziele sind:

  1. auf der Grundlage der eigenen Zuchtordnung
  • die Aufstellung und Überwachung von Rassekennzeichen
  • die Überwachung und Leitung der Zucht nach allgemeinen und besonderen Zuchtbestimmungen
  • die Zuchtberatung sowie die Führung und die Herausgabe des Zuchtbuches
  • die Führung des Leistungsregisters zur Erhaltung aller wichtigen Zuchtunterlagen

  1. Prävention vererbbarer Krankheiten durch gezielte Maßnahmen, um das Leiden gegenwärtiger und künftiger Hunde zu verhindern. Umfasst sind alle Aktivitäten, die mit dem Ziel durchgeführt werden, Erkrankungen zu vermeiden, zu verzögern oder weniger wahrscheinlich zu machen, insbesondere
  • Frühzeitiges Erkennen vor allem durch Früherkennungsprogramme wie Screenings und Sammlung von Gesundheitsdaten von Hunden mit dem Ziel, Krankheiten zu entdecken, bevor sie Beschwerden verursachen, um dadurch eine frühzeitige und erfolgreichere Behandlung zu ermöglichen.
  • Rückverfolgung/ Nachverfolgung aufgetretener Erbkrankheiten in den Zuchtlinien
  • Information und Aufklärung von Besitzern betroffener und gefährdeter Hunde
  • Vermeidung künftiger Erkrankungen durch geeignete züchterische Maßnahmen (Zuchtverbote, Zuchtbeschränkungen etc.)

  1. im Rahmen der eigenen Prüfungsordnung
  • die regelmäßige Veranstaltung und Förderung von Zucht- und Leistungsprüfungen
  • Auslese und Nachweis geeigneter Zuchthunde
  • Unterstützung und Förderung von jagdlichen Eignungsprüfungen Ausstellungen und Zuchtschauen
  • Veröffentlichung der Prüfergebnisse mit urkundlicher Abstammung der Hunde im Deutschen Gebrauchshund-Stammbuch

  1. Ausbildung und Weiterbildung von Richtern und Führern für Deutsche Jagdterrier
  • Unterstützung aller Bestrebungen, die geeignet sind, Ausbildung, Verwendung und Verbreitung des Deutschen Jagdterriers als Erdhund und universeller, kleiner Jagdgebrauchshund zu fördern.

  1. Vernetzung der Vereinsmitglieder insbesondere zum Zweck der gegenseitigen Unterstützung zu Fragen der satzungsgemäßen Ziele.
  1. Führung eines Archivs insbesondere zur Nachverfolgung erfolgreicher Zuchtlinien der Hunde, der historischen Bedeutung der einzelnen Hundestammbäume und der Eigentümerverhältnisse.

(3) Der Club hält Verbindung zu den ausländischen DJT-Vereinigungen

  • zum Zwecke des Austausches von Erfahrungen und Meinungen und
  • zur Abstimmung von Zucht- und Prüfungsangelegenheiten.

(4) Zur Erfüllung seiner Aufgaben darf sich der Verein geeigneter externer Dienstleister bedienen.

Richterfortbildungen 2024

Baueignungsbewertung in Theorie und Praxis am 03.03.2024 in Westfalen.

Beginn: 10.00 Uhr. Ort: Bauanlage der AG West in Marl. 

Referent: Lars Mathis. Anmeldungen erforderlich: .

Hasenspur in Theorie und Praxis am 09.03.2024 in Baden-Württemberg. 

Beginn: 10.00 Uhr. Ort: Schützenhaus Filderstadt Bonlanden, In der Wolfsklinge 2, 70794 Felderstadt-Bonlanden. 

Referent: Peter Baum. Anmeldungen erforderlich: .

Schweißarbeit in Theorie und Praxis am 11.05.2024 im Saarland. 

Beginn: 14.00 Uhr. Ort: Gasthaus zum Katzloch, Düppenweilerstraße 91, 66839 Schmelz-Hüttersdorf. 

Referent: Bernhard Haus. Anmeldung erforderlich: .

Wasserarbeit in Theorie und Praxis am 31.08.2024 in Bayern. 

Beginn: 10.00 Uhr. Ort: Gasthaus zum Hirschen, Wachenhofen 1, 91793 Allesheim. 

Referent: Georg Stangenberg. Anmeldung erforderlich: .

 58. Dr. Lackner Prüfung am 03.-06.10.2024 in Weiskirchen.

Bildschirmfoto 2024 02 15 um 10.10.30

      Vorläufiges Programm:

     
     Donnerstag, 3. Oktober 2024

     - Landeszuchtschau

     Freitag, 4. Oktober 2024
     - 58. Dr. Lackner Prüfung 1. Tag
     - Richterprüfung
     - Damenprogramm

     Samstag. 5. Oktober 2024
     - 58. Dr. Lackner Prüfung 2. Tag

     Sonntag, 06. Oktober 2024
    - individuelle Abreise
    

  

Ort: 

Parkhotel Weiskirchen, Kurparkstraße 4, 66709 Weiskirchen
Telefon: +49 (0) 6876 919-0, E-Mail:

Ansprechpartner bei Fragen zur Prüfung:

Prüfungsleiter: Christian Fuchs
Mail: — Tel.: 06887/88551

Ansprechpartner bei Fragen zur Landeszuchtschau:

Zuchtwartin: Christine Fuchs
Mail:  — Tel.: 0152/08317780

Organisation:

Prüfungswartin: Stefanie Kruchten
Mail: — Tel.: 0176/22390936

Ansprechpartner Sponsoring:

Ralf Winter
Mail: — Tel.: 0172/6288117

Bei Buchungen im Standquartier:

Unter „Kontingent Lackner 2024“ sind 29 Einzel- und 11 DoppelZimmer bis 3. September 2024 vorgehalten.

Sonder-Lackner Preise:
EZ á 100,- Euro/Tag Nutzung Hallenbad und großem Saunabereich inklusive
DZ á 135,- Euro/Tag Nutzung Hallenbad und großem Saunabereich inklusive
Hunde auf den Zimmern möglich á 16,- Euro/Tag

 

Bildschirmfoto 2024 02 15 um 10.30.53

     

 

      Grüner Abend:

      Wegen Hotelplanung Anmeldung bis 25.09.2024 erforderlich!

      Ansprechpartner bei Fragen zum Hotel
      und oder „Grüner Abend“:

      GF Frau Marion Weissmann
      Mail: — Tel.: 0160/8727692

 

 

 

 

Revierverhältnisse:

Alle Reviere haben einen guten Mischwaldbestand mit Buche als Hauptbaumart und guten Dickungsbereichen. Natürlich teilweise an Feld und Grünflächen angrenzend.

Die Waldflächen befinden sich teilweise in hügeligem Gelände. Als Schleppengelände steht uns vorwiegend Grünland zur Verfügung.

Als Schalenwildarten sind Reh- und Schwarzwild als Standwild flächendeckend mit gutem bis sehr guten Bestand vorhanden.

 

Cookie-Hinweis

Wir setzen auf unserer Seite, neben essentiellen Cookies, Analyse-Technologien von Dritten ein, um unsere Dienste anzubieten und uns stetig zu verbessern.

Sie können dies akzeptieren oder der Analyse per Klick auf die Schaltfläche "Ablehnen" widersprechen.

Infos zum Datenschutz
Zustimmen Ablehnen